Slowly Ceiling

Aufblasbare Struktur

2013

Schweders aufblasbare Konstruktion wurde erstmals 2013 auf der Architektur Triennale in Lisabon gezeigt. Sie fand ihre neue Heimat im Kranich Museum. Slowly Ceiling experimentiert – gleich den anderen sich bewegenden Konstruktionen des Künstlers – mit den körperlichen Begegnungen von Besuchern mit dem Kunstwerk sowie miteinander. Das geschieht, indem 2 ausgewählte Besucher kraft eines in einem schwarzen Teppich verborgenen Inflatables aus dem Raum gehoben werden. Während diese zwei Formen verschmelzen, klappen die zwei Sofas im Zentrum nach hinten bis sie auf ihrer Rückseite liegen. Jetzt bilden sie ein Bett, auf dem die beiden einzigen im Raum Verbliebenen die unerwartete Nähe zu einer fremden Person erleben. 

Slowly Ceiling (2013)
Slowly Ceiling (2013)
Slowly Ceiling (2013)
Slowly Ceiling (2013)
Slowly Ceiling (2013)
Slowly Ceiling (2013)