Andy Graydon

Andy Graydon lebt als Künstler und Regisseur in Berlin. Seine Arbeiten zielen auf das Verhältnis von Medien und Umwelt. 2007 hatte er mit „Room Works“ eine Einzelausstellung im Portland Art Center, Oregon. 2008 stellte Graydon in der Einweihungsausstellung Unmonument im New Museum aus.

Für Untitled (Plattentektonik) erhielt er 2009 den Rhizome Commission Preis. Diese Ton-Installation wurde von Program, Berlin, und von Marian Spore, New York, ausgestellt. 2009 kam sein Geomancy, eine Sammlung von Film- und Tonarbeiten auf DVD und CD bei mAtter, Tokio, heraus, sein akustisches Werk Erased Cage wurde 2011 in der Kunsthalle Exnergasse, Wien, ausgestellt.

http://www.andygraydon.com